Der neue Studiendekan Prof. Dr. Stephan Wilczek vor dem HdM Gebäude

Seit Beginn dieses Sommersemesters hat der Studiengang Online-Medien-Management (OMM) einen neuen Studiendekan. Prof. Dr. Stephan Wilczek folgt auf Prof. Dr. Bettina Schwarzer, die als Prorektorin für Digitalisierung die Hochschulleitung verstärkt. Nicht alle OMMler haben eine konkrete Vorstellung davon, was sich hinter dem Dekanats-Posten verbirgt. Doch gerade für Studierende und die Belange rund um OMM ist dieses Amt wichtig. Darum haben wir vom Social Media-Redaktionsteam im Folgenden die wichtigsten Informationen darüber und über den Amtsinhaber zusammengestellt.

Prof. Dr. Stephan Wilczek im Profil

Seit 2009 ist der “sozialverträgliche Tekkie”, wie er sich selbst nennt, Professor für E-Business. Er lehrt unter anderem die Themen E-Commerce, E-Business und technologischen Grundlagen.

“Erreichbar bin ich, wenn ich an der Hochschule bin und per Mail. Wichtig: Wenn Sie nicht sofort eine Antwort bekommen oder nicht in der erforderlichen Zeit, schreiben Sie mir noch einmal. Ich bin Ihnen nicht böse, das können Sie beliebig oft machen”, empfiehlt Prof. Dr. Wilczek.

Er gibt den Studierenden folgenden Rat: “Sie können in diesem Studiengang die Themen vertiefen, die Sie interessieren. Nutzen Sie die Möglichkeit, das zu tun und Ihr Studium erfolgreich abzuschließen. Wenn es irgendwelche Hindernisse gibt, stehe ich Ihnen in der Rolle als Studiendekan jederzeit zur Verfügung.”

Leiter des Studiengangs

Als Vorsteher des Studiengangs verantwortet Prof. Dr. Wilczek viele verschiedene Aufgabenbereiche: von der Lehrveranstaltungsplanung über die Finanzen bis zur Information und Koordination verschiedener internen Stellen. Hierzu gehören beispielsweise Abstimmungen mit anderen Studiendekanen oder Absprachen zu Modulen, die OMM’ler gemeinsam mit Studierenden anderer Studiengänge besuchen.

Herr über die SPO

Die Studienprüfungsordnung (SPO) regelt den Verlauf des OMM-Studiums. Hier sind der Aufbau der Semester, die Fächer je Modul, der Wahlbereich sowie die Prüfungsleistungen dokumentiert. Der Studiendekan stellt sicher, dass die Lehrplanung der Prüfungsordnung entspricht und das gesamte Studienprogramm regulär stattfinden kann. Studierende, welche eine Prüfungsleistung ins nächste Semester verschoben haben oder durchgefallen sind, können nach Absprache mit dem Studiendekan äquivalente Prüfungsleistungen erbringen. Hierzu prüft Prof. Dr. Wilczek, welche Lehrveranstaltung im jeweils kommenden Semester nicht mehr regulär angeboten wird, wie viele Studierende diese noch belegen müssen und welche Leistungen als Ersatz in Frage kommen.

Damit OMM am Puls der Zeit bleibt, ist es wichtig, den Studiengang kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die Studiengangmitglieder spüren daher regelmäßig Trends und Technologien auf und entscheiden, wie das Lehrangebot geändert und umstrukturiert wird. Diese Beschlüsse werden anschließend vom Studiendekan in die Studienkommissionsitzung und verschiedene Gremien der Hochschule eingebracht. Weiterhin trägt er Sorge, dass die Änderungen korrekt umgesetzt werden.

Koordinator der Zulassung

Auch im Rahmen des Zulassungsverfahrens übernimmt der Studiendekan eine tragende Rolle. Während der Bewerbungsphasen für das Sommer- und Wintersemester steht er für Beratungsgespräche mit Studieninteressierten zur Verfügung und klärt fachliche und inhaltliche Fragen.

Jahr für Jahr konkurrieren zahlreiche Interessierte um die begehrten Studienplätze. Bei Online-Medien-Management gibt es die Möglichkeit, durch ein Motivationsschreiben Pluspunkte für die Bewerbung zu sammeln. Prof. Dr. Wilczek koordiniert Termine, an denen das Studiengangteam die Schreiben der Bewerber sichtet und bewertet. Die Boni-Vergabe wird anschließend in einer Liste festgehalten, die Prof. Dr. Wilczek unterzeichnet und dem Studienbüro zur weiteren Bearbeitung übergibt.
Darüber hinaus erreichen ihn auch Bewerbungen auf höhere Fachsemester. Fleiß und Mühe, die in anderweitig besuchte Lehrveranstaltungen und Vorstudienleistungen flossen, können sich also in manchen Fällen auszahlen. Der Studiendekan prüft, inwiefern eine Anrechnung von Leistungen und/oder Einstufung in ein höheres Fachsemester möglich ist.

Ansprechpartner für Studierende

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Prof. Dr. Wilczek in der Rolle als Studiendekan Ansprechpartner für alle Fragen ist, die den Studiengang betreffen. Bei Problemen mit Lehrveranstaltungen oder der Organisation der Studienplanung finden OMM’ler in ihm eine Vertrauensperson.

Prof. Dr. Wilczek betont, dass er immer ein offenes Ohr für persönliche Anliegen hat, die den erfolgreichen Abschluss gefährden. Dies können einerseits private Probleme wie schwere Krankheiten oder finanzielle Schwierigkeiten sein, andererseits auch Unstimmigkeiten mit Lehrenden.

Der Erfolg des Studiengangs

In ihrer Amtszeit als Studiendekanin, von 2011 bis 2019, hat Prof. Dr. Schwarzer Online-Medien-Management zu dem gemacht hat, was es heute ist: einer der beliebtesten Studiengänge der Hochschule der Medien (HdM). Prof. Dr. Wilczek ist in diese Fußstapfen getreten. Er wird den Studiengang weiterentwickeln und den Online-Experten von morgen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für seine Zukunft als Studiendekan wünscht ihm die OMM-Redaktion alles Gute.

/Marleen Rothhaar, Alissa Großmann

Bildcredits: Marleen Rothaar