Ihr habt eine neue Geschäftsidee entwickelt und nun den Wunsch, ein eigenes Start-up zu gründen? Als OMMler:innen verfügt ihr durch Module wie Ideation und Entrepreneurship über eine besonders gute Basis für die Unternehmensgründung – dies ist einer der Gründe, warum sich auch potenzielle Start-up-Gründer:innen für den Studiengang Online-Medien-Management entscheiden. Damit ihr bei einer potenziellen Unternehmensgründung einen professionellen Ansprechpartner habt, stellt dieser Beitrag den Generator näher vor.

Um den Weg in die Selbstständigkeit professionell und systematisch zu gestalten, stellen sich elementare Fragen zur Selbstständigkeit und dem langfristigen Erfolg eures Start-ups. Gleichzeitig müssen mögliche Mitgründer:innen oder Investoren:innen von eurer Idee überzeugt werden. Außerdem ist die Finanzierung der Gründung ein komplexes Vorhaben. Genau da kommt der Generator – das Start-up-Center an der HdM – ins Spiel.

Die drei Grundsäulen des Generators

Ihr als Studierende sowie Alumni und Alumnae der Hochschule der Medien, werdet bei der Gründung unterstützt – das zentrale Ziel des Generators. So habt ihr stets Betreuer:innen an eurer Seite, die bei wichtigen Angelegenheiten helfen. Um künftigen Existenzgründer:innen einen stabilen Weg in die Zukunft zu gewährleisten, ist die gesamte Crew breit aufgestellt und bietet zahlreiche Maßnahmen für junge Unternehmen an:

  1. Beratung
    Im Generator profitiert ihr von der Expertise der Mitarbeiter:innen, Hintergrundinformationen zur Selbstständigkeit, dem Austausch innerhalb eines großen Netzwerks sowie den Best Practices für euer Vorhaben. Für Studierende, Absolventen:innen und Mitarbeiter:innen der HdM Stuttgart ist die Beratung kostenlos. So erfahrt ihr in einem ersten Gespräch beispielsweise, ob eure Geschäftsidee Potenzial am Markt hat.
  2. Seminare:
    OMMler:innen bietet das Start-up-Center direkt zu Beginn des Studiums die Möglichkeit, den Innovationsstudio Workshop zu besuchen, bei dem ihr euch spielerisch mit den Themen Innovation und Entrepreneurship befasst. Dieser Workshop ist nur eins von vier Seminaren, in denen alles rund um die Gründung eines Unternehmens thematisiert wird. Darüber hinaus rüsten euch weitere Seminare für die Bereiche Storytelling, Projektmanagement oder Marketing – mit diesen Inhalten seid ihr bereit für euer eigenes Unternehmen.
  3. Förderung:
    Jetzt geht’s ans Portemonnaie: Damit ihr die Fördertresore knacken könnt, hilft euch die Crew des Generators zum Beispiel bei der Antragstellung für das EXIST-Gründerstipendium – eines der staatlichen Förderprogramme.

Auf der HdM-Webseite zum Start-up-Center findet ihr weitere Informationen zu Fördermitteln.

Das OMM-Studium und die Unternehmensgründung

Innerhalb der letzten Jahre sind unterschiedlichste Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Generator emporgestiegen. OMMler:innen können den Einfluss dieser jungen und innovativen Unternehmen bereits innerhalb des Studiums genießen: So hat das Start-up “Storydive” aktuell eine Zusammenarbeit mit dem dritten OMM-Semester. Bestandteil des Projekts ist es, eine erlebbare Marke mit digitalen, physischen und emotionalen Elementen zu schaffen, mit der die Zielgruppe eine Beziehung aufbauen kann. Dabei profitieren die OMM-Studierenden von der praxisnahen Arbeit und lernen interne Prozesse sowie verschiedene Strukturen des Start-ups “Storydrive” kennen.

Durch solch eine Zusammenarbeit habt ihr als OMM-Studierende das Privileg, in verschiedensten Bereichen fundamentale Fachkenntnisse vermittelt zu bekommen sowie diese für echte Kunden oder in realitätsnahen Projekten umzusetzen. So ist es beispielsweise Bestandteil des BWL-Projekts im ersten Semester, eine Geschäftsidee zu entwickeln und ein fiktives Unternehmen zu gründen. Dabei liegt der Fokus darauf, einen strukturierten Businessplan zu entwickeln. Zusätzlich gilt es, Fragestellungen zu Themen wie Einkauf und Beschaffung von Material, Management, Personalwesen sowie Vertrieb und Marketing zu beantworten.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung “Ideation & Entrepreneurship” integriert ihr das entwickelte Produkt und Unternehmen in ein übergreifendes Online-Geschäftsmodell. Durch einen kreativen Ideen-Prozess entwickelt ihr ein Modell, das individuell auf eure Unternehmen abgestimmt ist.

Genau diese Erfahrungen mit Projekten bieten OMMler:innen die eingangs erwähnte Basis für die Unternehmensgründung. Als internationaler und praxisorientierter Studiengang vermittelt OMM im weiteren Verlauf des Studiums zusätzliche Kenntnisse, die für eine Existenzgründung von Relevanz sind.

Jetzt den Generator kontaktieren

Ob ihr bereits ein Start-up gegründet habt oder aktuell mit dem Gedanken spielt, eure Geschäftsidee in die Tat umzusetzen: Die Crew des Generators unterstützt euch dabei. Außerdem habt ihr als OMMler:innen eine einzigartige Vielfalt an Fachkenntnissen in petto – die Mischung macht’s.
“Are you now ready for take-off?” – für den ersten Kontakt und eine Beratungstermin, findet ihr auf der Website des Generators alles Nötige. Alternativ werft ihr einen Blick in den Terminkalender für die aktuellen Veranstaltungen.

/Marc Hunsicker
Bildcredits: David Büttner